Alles was du über das Jungfernhäutchen wissen musst

Was und wo ist das Jungfernhäutchen / Hymen?

Damit bezeichnet man eine Hautfalte, die die Vaginalöffnung umrahmt oder teilweise bedeckt. Man nennt sie zudem auch vaginale Korona, früher sagte man dazu auch Scheidenklappe. Sie befindet sich zwischen Vulva und Scheide, zwischen dem äußeren und inneren weiblichen Geschlecht, kurz hinter dem Eingang. Die Hautfalte ist sehr dehnbar, elastisch und unsichtbar. Sie wird von außen durch die Schamlippen verdeckt und geschützt.

Wie entwickelt sich das Hymen?

Während der Schwangerschaft entwickelt sich bei einem weiblichen Embryo das innere Geschlecht getrennt von dem äußeren. Es ist die Verbindungsstelle, an dem Innen und Außen aufeinander treffen. Schon vor der Geburt öffnet es sich, die Form und Größe sind sehr unterschiedlich. Findet keine Öffnung statt, spricht man von einer Hymenalatresie. Ein eigentlicher Zweck oder Nutzen ist nicht vorhanden, auch nicht zum Schutz vor z. B. Infektionen.

Wie sieht das Jungfernhäutchen aus?

Jungfernhäutchen unterscheiden sich in ihrer Form, es gibt vier verschiedene:

  • Anular, dabei wird ein Ring um die Vaginalöffung gebildet
  • Bei der Cribriform erstreckt es sich mit kleinen Löchern über das Geschlecht
  • Parous Introitus sind Reste, die nach der Geburt des Kindes an den Seiten bleiben
  • Bei Septal wurden ein oder mehrere Gewebebänder über die Vaginalöffnung gebildet

Nach der Geburt ist das Baby noch mit vielen weiblichen Hormonen versorgt. Diese erhielt es durch die Nabelschnur, mit dem es zur Mutter verbunden war. Deshalb sieht das Geschlecht aus wie in der Jugend. Mit zwei Monaten sind die Hormone abgebaut und das Jungfernhäutchen ist eine gespannte und dünne Haut, die den Scheideneingang umrandet. Dieser Zustand wird sich während der Kindheit nicht mehr verändern.

Mit Beginn der pubertären Zeit werden weibliche Hormone gebildet. Dadurch wird das Gewebe wieder saftig, die Form verändert sich und das Jungfernhäutchen wird kräftiger. Meistens ist es rosarot, Form und Größe sind jedoch unterschiedlich. In manchen Fällen öffnet sich die Jungfernhaut nicht. So kann das Menstruationsblut nicht abfließen, wenn es einsetzt. In diesem Fall findet unter einer lokalen Betäubung eine Eröffnung statt.

Wie kann ich das Hymen erkennen?

Um es zu sehen, benötigt man einen kleinen Spiegel. Man setzt sich so hin, dass es bequem ist und zieht mit zwei Fingern die äußeren Schamlippen auseinander bzw. zieht sie leicht vom Körper weg. So ist der Eingang gut sichtbar. Nun hält man sich den Spiegel vor und an der Seite des Scheideneingangs in der Nähe des Afters sollte das Jungfernhäutchen jetzt gut sichtbar sein. Man kann auch beim nächsten Besuch den Frauenarzt darum bitten, es zu zeigen.

Wann kann die Jungfernhaut reißen und tut das weh?

Es gibt viele Geschichten über den Schmerz, wenn das Jungfernhäutchen gerissen ist. Doch tatsächlich empfindet jede Frau es anders. Wer das ersten Mal hat, kann davon ausgehen, dass es einreißt. Es gibt jedoch Frauen, bei denen nur eine Dehnung stattfindet. Durch einen Finger oder Tampon kann es nicht reißen, auch nicht durch das Kratzen mit dem Fingernagel. Bei einem Dildo, welcher ja die Größe eines Penisses hat, kann das jedoch passieren.

Woher kommen die Geschichten über starke Blutungen beim 1. Mal?

Es kommt immer darauf an, wie groß der Riss ist. Es gibt Personen, die bluten sehr stark und es gibt welche, die wenig bis gar nicht bluten. 30 bis 50 Prozent bluten überhaupt nicht. Bei ihnen ist es wahrscheinlich so, dass das Jungfernhäutchen nicht eingerissen, sondern nur gedehnt ist. Der Riss ist in den meisten Fällen etwa da, wo auf dem Zifferblatt die Acht zu sehen ist. Ist kein Blut beim 1. Mal zu sehen, heißt es übrigens nicht, dass das Mädchen schon sexuell aktiv war.

Kann es auch schon vor dem ersten Mal reißen?

Nein, das kann nicht passieren. Man kann bedenkenlos Tampons verwenden und auch mit dem Finger kann man das Jungfernhäutchen nicht beschädigen. Es muss jedoch nicht heißen, dass es auch wirklich beim ersten Mal passiert und die Frau automatisch blutet. Es hängt von vielen Faktoren ab, ob und wie es reißt. Es gibt aber die Möglichkeit, durch eine regelmäßige Massage des Scheideneingangs mit einem geeigneten Öl, das Hymen zu dehnen.

Kann man am Hymen erkennen ob du schon mal Sex hattest?

Man kann ihm nicht ansehen, ob bereits Geschlechtsverkehr stattgefunden hat. Ist die Verletzung noch frisch, besteht eventuell die Möglichkeit, jedoch muss die Hautfalte dafür wirklich gerissen sein. Ist sie nur leicht eingerissen oder gedehnt, lässt sich nichts feststellen. Leider werden so weibliche Personen aus bestimmten Kulturen und Religionen unter Druck gesetzt. Sie lassen chirurgisch nachhelfen, um ihre tatsächliche Jungfräulichkeit beweisen zu können.

Kann man die Jungfernhaut wiederherstellen?

Die Wiederherstellung ist möglich, es gibt jedoch eine alternative Möglichkeit, die ohne Operation machbar ist. Allgemein lässt sich zum Wiederherstellen sagen:

  • Jungfernhäutchen nähen lassen ist möglich
  • Hymenrekonstruktion zum Beweis der vorehelichen Jungfräulichkeit
  • Alternativ Einsetzen einer Kunststoffmembran mit Kunstblut

Bei der Rekonstruktion wird der Hymenalsaum in einer Operation aufgebaut. Das führt dazu, dass dieser beim Geschlechtsverkehr einreißt und blutet.

Welche Funktion hat ein Jungfernhäutchen?

In der Regel hat es nicht wirklich eine Funktion. Das würde anders aussehen, wenn wir nackt herumlaufen würden. Dann hätte es folgende Funktionen:

  • Schutz vor Krankheitserregern
  • hygienischer Schutz
  • biologischer Schutz

Dank hygienisch sehr guten Bedingungen und dem Tragen von Unterwäsche muss der Intimbereich nicht mehr von der Haut beschützt werden. Ohne diese wird die Scheide biologisch durch Milchsäurebakterien geschützt. Diese bilden sich in der Pubertät durch die Hormonumstellung.

Kann es passieren, dass ein Jungfernhäutchen nicht reißt?

Es kommt vor, dass es so dick und fest ist, dass das männliche Glied nicht eindringen kann. Das ist allerdings sehr selten. In so einem Fall ist es ratsam, einen Frauenarzt aufzusuchen und mit ihm darüber zu sprechen. Es kann sein, dass er es mit einem kleinen Schnitt durchtrennt. Das ist jedoch absolut harmlos und kann vielleicht etwas wehtun. Es erleichtert jedoch das Eindringen und das Liebesspiel kann genossen werden.

Welche Rolle spielt das Hymen in Kriminalfällen?

Früher wurden gerissene oder intakte Hymen als Beweismittel in Kriminalfällen genutzt, zum Beispiel bei Vergewaltigungen. Darüber gab es in deutschen Gerichten Gutachten. Heutzutage ist es jedoch so, dass man weiß, dass ein Jungfernhäutchen nichts über die Frau sagt. Es ist nicht zu sehen, ob sie bereits intim war oder vergewaltigt wurde. Deshalb kommt ein Jungfernhäutchen bei der Aufklärung von Sexualstraftaten nicht zum Einsatz.

Wohin kann man sich bei Fragen wenden?

Wer Fragen hat oder Informationen benötigt, kann sich an den Frauenarzt wenden. Gerade wenn es um das Aussehen des Jungfernhäutchens geht oder um Allgemeines zum Vaginalen ist er der beste Kontakt. Auch weibliche Personen im Umfeld, zum Beispiel die Mutter oder Freundinnen können helfen. Vor allem, wenn es um die Liebe geht. Wer sich jedoch nicht traut, diese Themen anzusprechen, wird im Internet auf Ratgeberseiten und in Foren fündig.

Fazit

Mit dem Jungfernhäutchen hinter kommen weibliche Babys zur Welt und es verändert sich erst während der Jugend. Beim ersten Mal kann ein Einriss mit Blutung stattfinden, muss es jedoch nicht. Es kann reißen oder einfach nur gedehnt werden. Viele lassen ihres wiederherstellen, um in bestimmten Kulturen eine Jungfräulichkeit zu beweisen. Andere wiederum lassen es eröffnen, da es nicht von alleine einreißen will und Schmerzen beim Verkehr bereitet.

FAQ

Schützt das Jungfernhäutchen vor einer Schwangerschaft?

Es ist kein Verhütungsmittel. Ist eine Frau noch Jungfrau, schützt die Hautfalte nicht vor einer Schwangerschaft. Genauso wie die Regelblutung abfließt, können Spermien in die Vagina gelangen. Ejakuliert ein Mann auf das weibliche Geschlechtsteil oder gelangt Sperma auf anderen Wegen hinein, besteht kein Schutz. Egal ob Jungfrau oder nicht – Verhütung ist in jedem Fall wichtig.

Kann ein Einreißen durch Sport passieren?

Die Jungfräulichkeit durch sportliche Aktivitäten zu verlieren ist nicht möglich. Die Jungfernhaut ist weich und befindet sich im Inneren des weiblichen Körpers. Mädchen können bedenkenlos alle Sportarten ausüben und auch Spagate machen. Ein Einreißen ist auch durch einen Sturz nicht möglich. Erlaubt ist, was Spaß macht. Die Jungfräulichkeit verlieren weibliche Personen erst, wenn sie zum ersten Mal Sex haben.

Kann man die Jungfräulichkeit durch Selbstbefriedigung verlieren?

Das kommt ganz darauf an, wie man sich selbst befriedigt. Wer sich bei der Masturbation nur berührt und die Klitoris stimuliert, muss sich keine Sorgen machen. Auch die Befriedigung mit dem Finger ist in der Regel kein Problem. Wer jedoch etwas einführt, zum Beispiel einen Dildo oder etwas ähnliches, kann damit einen Riss verursachen. Aber auch hier muss, wie beim ersten Mal, nicht sofort ein Einreißen oder eine Blutung stattfinden.

Kann das Jungfernhäutchen beim Analsex reißen?

Oft ist es so, dass viele Jungfrau bleiben möchten und lieber Analsex praktizieren. Das Jungfernhäutchen wird dabei nicht beschädigt, jedoch kann es aufgrund von falschen Praktiken zu Blutungen kommen. Dieses wird von Vielen irrtümlich für das des Jungfernhäutchens nach dem Einreißen gehalten. Das ist jedoch nicht so, es kann tatsächlich nichts passieren. Damit man beim Analsex nicht blutet, sollte man Schmerzen vermeiden und sich vorher damit auseinandersetzen.

Wird jedes Mädchen mit einem Jungfernhäutchen geboren?

Es ist tatsächlich so, dass es welche gibt, die ohne auf die Welt kommen. Es ist jedoch sehr selten, man spricht von etwa 0,03 % Frauen, denen ein Hymen von Anfang an fehlt. Es ist aber medizinisch gesehen kein Nachteil. Ihnen bleibt vielleicht der Schmerz, den das erste Mal mit sich bringen könnte, erspart. Sie werden dabei auch nicht bluten. Auch hygienisch und gesundheitlich hat die fehlende Hautfalte keine Nachteile.

Wächst das Jungfernhäutchen wieder zu?

Das ist ein Mythos. Es wird gerne erzählt, dass es wieder zuwächst, wenn eine Frau über längere Zeit keinen Sex hatte. Das stimmt nicht. Ist es einmal gerissen, wächst es nicht mehr von alleine nach. Es gibt die Möglichkeit der Wiederherstellung, falls es kulturell wichtig sein sollte. Es kann aber sein, dass das Jungfernhäutchen nicht ganz beschädigt wurde, sondern mit kleinen Löchern weiterhin den Eingang verschließt.

Andere Websites zum Thema:

  1. https://www.rtl.de/cms/gesundheitslexikon-hymen-jungfernhaeutchen-4258628.html
  2. https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-03/jungfraeulichkeit-sex-erste-mal-jungfernhaeutchen-hymen-sexualtherapeutin-podcast
  3. https://www.welt.de/gesundheit/article164178631/Ein-kuenstliches-Jungfernhaeutchen-fuer-53-50-Euro.html